Abgetrennt

Ich kam in diese Welt, doch das Leben wirklich betreten durfte ich nie.

Nur sehen und hören konnte ich die Fülle und Vitalität der Geschöpfe.

Die Sehnsucht nach dem, was ich fühlte, brannte mich innerlich aus.

Gefangen im Zimmer hing ich in den Maschen der Vergeblichkeit.

Unter meinen wunden Füßen befand sich kein tragender Grund.

Sklavische Gedanken fesselten mich an meine unerreichbaren Eltern.

Der ständige Zwang in die Träume war meine Nahrung zum Überleben.

Meine gesamte Kraft reichte nicht aus, um eine Normalität zu erringen.

Heimat blieb ein Wort des Schreckens, weil es mich wie ein Messer traf.

Die Hoffnung zu glauben glitt mir wie das Wasser durch die Finger.

Kein fester Kern ließ mir auch nur einen Augenblick erlösender Ruhe.

Die Fremdheit mit allem und mir selbst war meine einzige Vertraute.

Schutz vor spurloser Vernichtung gab mir die Isolation einer Krankheit.

Trüb schien die Sonne auf meinen gepeinigten und unfähigen Körper.

In meinem Gehirn marterte das Siechtum in endlosen Schleifen.

Die Sprache verstand sich als Pakt der Vermeidung des frühen Todes.

Meine Anwesenheit schritt beständig durch den Vorraum des Wahns.

Die Anmut der Sterne nahm mir nicht die Angst vor der ewigen Nacht.

Allein durch meine Liebe wurde ich von jedem irdischen Ort vertrieben.

Mit tiefster Verzweiflung und Mutlosigkeit wurden meine Tage geflutet.

Und niemand hatte mich je gesucht und keiner konnte mich finden.

Fern von jeder Zuversicht wurde mein Seelenschatten immer größer.

Vertrauen schuf vielleicht die lebenslange Haft nur für das, was ich bin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: